Großzügige Spende des Bund behinderter Auto-Besitzer e.V.

Der Bund behinderter Auto-Besitzer (BbAB) wurde 1994 als überregionale „Spezialorganisation für Auto-Mobilität bei Menschen mit Behinderungen“ gegründet. Zweck des Vereins sind satzungsgemäß von Anfang an zwei Bereiche: die Information und Erfahrungsaustausch für Aktiv- und Passivfahrer, Kfz-Hersteller und Presse sowie die Kostenminimierung in Bezug auf die Fahrzeuganschaffung und Haltung. Seit dem Start der BbAB-Aktivitäten in 1994 hat sich der Gemeinnützige Verein unter dem Vorsitz von Achim Neunzling kontinuierlich entwickelt und sich mit seinem Angebot am jeweiligen Bedarf orientiert.

Initiator und Gründer des BbAB ist Achim Neunzling, der selbst von Geburt an körperbehindert ist und damals schon über eine langjährige Erfahrung und Fahrpraxis als behinderter Autofahrer verfügte. Ihm war Anfang der 90er Jahre aufgefallen, dass es zu diesem Zeitpunkt weder Beratungsstellen noch Plattformen existierten bei denen sich Körperbehinderte global über die Themen Führerschein, Fahrzeug, Zusatzausstattungen, Förderungen oder Zuschüsse aufklären lassen konnten. Informationen mussten stückweise bei verschiedenen Stellen wie Straßenverkehrsbehörden, Versorgungs- und Arbeitsämtern, der Deutschen Rentenversicherung und Kfz-Umrüstern gesammelt werden. Selbst die großen Sozial- und Behindertenverbände konnten bei spezifischen Fragen in Bezug auf das Auto kaum helfen.

Als der größte Verdienst des Vereins muss die Einführung des Behindertenrabatt beim Neuwagenkauf im Jahr 2002 genannt werden. Der BbAB nimmt für sich in Anspruch, die offiziellen Behindertenrabatte beim Autokauf initiiert zu haben. Heute gilt die Übersicht des BbAB mit den Rabattsätzen der jeweiligen Hersteller als beste Orientierung auf diesem Gebiet. Siehe www.bbab.de.

Bei der Mitgliederversammlung des BbAB wurde beschlossen, das Engagement und die Transparenz der Aktion Kinderträume bei der Spendenvergabe besonders zu würdigen und deswegen dem Verein den Betrag von EUR 75.000,00 als Spende zukommen zu lassen. Der Betrag wurde an folgende Familien aufgeteilt: Paul, Janna, Gino, JanaLuise, Nikita, Stella, Alexey.

Aktion Kinderträume bedankt sich bei allen Mitgliedern und dem Vorstand des BbAB für die großzügige Spende.