Stadtschützen Rheda von 1833 e.V. - Schützengruppe "Treff Vier" sammelt für Finn Jonah

Als Finn Jonah im Oktober 2005 zur Welt kam, wurden bei ihm eine Zwerchfellhernie (durch eine Schwachstelle im Zwerchfell werden Bauchorgane in die Brusthöhle verlagert) und eine Lissenzephalie, das sogenannte Miller-Dieker-Syndrom, diagnostiziert. Das Miller-Dieker-Syndrom führt bei den betroffenen Kindern zu schweren Behinderungen, sodass sie auf dem Stand eines Säuglings bleiben. Sie benötigen daher lebenslang eine intensive Betreuung.

Der heute 5 Jahre alte Junge ist schwerstbehindert, er hat bereits zahlreiche Krankenhausaufenthalte hinter sich und benötigt eine Rund-um-die-Uhr-Pflege.

Die Familie wünscht sich dringend einen Treppenlift, kann aber die Kosten nicht selbst aufbringen. Die Schützengruppe "Treff Vier" aus Rheda-Wiedenbrück sammelt gemeinsam mit Aktion Kinderträume auf dem "Adventskrämchen" in Rheda (vom 01. bis 05. Dezember 2010) Spenden für die Anschaffung eines Treppenliftes. Die noch fehlenden 1.200,00 Euro kamen mühelos zusammen und konnten an Finn Jonahs Familie weitergegeben werden.

Insgesamt 2.000,00 Euro hat Treff vier gesammelt. Der Unternehmer Horst Pflüger (A.Pflüger GmbH & Co. KG) erklärte sich spontan bereit, die Spendensumme von 2.600,00 Euro, die er anlässlich zu einem Tag der offenen Tür sammelte, ebenfalls an Aktion Kinderträume zu spenden. Diese Summe konnte Aktion Kinderträume zur Finanzierung eines Fahrzeugs für Kilian L.'s Familie verwenden.

Neben der Unterstützung für Finn Jonah und seine Familie werden damit auch noch einige weitere Projekte gefördert.