Gütersloher Karnevalsverein KKC ehrt Aktion Kinderträume mit dem „Kattenbuer“

Alljährlich zeichnet der Gütersloher Karnevalsverein KKC am Abend seiner Prunksitzung eine Person des öffentlichen Lebens oder eine Institution, die sozial oder karitativ tätig ist, mit dem „Kattenbuer“ aus. Der Orden in Form einer Heugabel soll an die Bauern von Kattenstroth erinnern. Die Gabel symbolisiert Arbeit und die Fähigkeit, Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen, steht aber auch für Wohlstand, dafür ohne Hunger aufzuwachsen und für den Dienst an seinen Nächsten. Jede Auszeichnung ist ein Unikat und wird in liebevoller Handarbeit gefertigt.

Der KKC will in den Tagen der ausgelassenen Freude und Fröhlichkeit nicht die vergessen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. In diesem Jahr haben die Verantwortlichen des KKC beschlossen, den „Kattenbuer“ an Aktion Kinderträume zu verleihen.

Josef Schnusenberg, Gründungs- und Vorstandsmitglied von Aktion Kinderträume nahm den Preis entgegen und bedankte sich im Namen des Vereins sehr herzlich für die Auszeichnung.