Mehr Mobilität für Laura

Infolge Sauerstoffmangels während der Geburt leidet die heute 6jährige Laura unter einer BNS-Epilepsie, einer Microzephalie und einer spastischen Tetraparese. Insbesondere die BNS-Anfälle sind schwer zu behandeln, da die entsprechenden Medikamente nur teilweise wirken, es wurden schon mehrere Medikamente erfolglos ausprobiert. 

Ungeachtet ihrer schweren Behinderung zeigt Laura rege Anteilnahme am alltäglichen Leben, fordert aber auch viel Zuwendung, Liebe und vor allem Pflege ein. Da sie nicht selbstständig sitzen, stehen oder laufen kann, sitzt in einem Rollstuhl. Damit sich ihr Zustand nicht verschlimmert, absolviert sie ein regelmäßiges Trainingsprogramm. Dazu gehören eine Ergotherapie und Krankengymnastik, hinzukommen Arzt- und Krankenhausbesuche und sie geht in einen Kindergarten. Ihre Eltern würden ihr gerne auch die Möglichkeit geben, zu schwimmen und eventuell eine Hippotherapie zu machen.

Die finanzielle Situation der Familie ist sehr angespannt, worunter vor allem auch Lauras Bruder Daniel leidet. Für gemeinsame Unternehmungen und Ausflüge hat die Familie daher um Unterstützung bei der Finanzierung eines behindertengerechten Autos gebeten.

Aktion Kinderträume beteiligt sich mit einer Spende in Höhe von EUR 1.500,00.