Ein Treppenlift für Marie F.

Marie, 7, kam in der 24. Schwangerschaftswoche als Frühchen mit Hirnblutungen zur Welt. Sie ist mehrfach schwerstbehindert, sitzt im Rollstuhl und kann sich verbal kaum äußern, sie gibt nur Laute von sich. Bewusstes Greifen ist ihr aufgrund der spastischen Tetraparese nur sehr selten möglich. Des Weiteren leidet sie an einer schwer behandelbaren Epilepsie, die Anfälle sind häufig mit Atemaussetzern verbunden. Sie ist hörgeschädigt und ihre Sehkraft ermöglicht ihr nur eine Unterscheidung zwischen hell und dunkel.

Marie lebt zusammen mit ihren Eltern und schläft wie sie im Erdgeschoss. Das kleine Bad im EG ist jedoch für die umfangreiche Pflege, die sie benötigt ungeeignet, sie muss daher ins große Bad im Obergeschoss getragen werden. Da das auf Dauer zu anstrengend wird, haben die Eltern beschlossen, ein Kinderzimmer und ihr eigenes Schlafzimmer im OG einzurichten und sie möchten gleich einen Treppenlift mit einbauen lassen. Weil die Kosten dafür sehr hoch sind, haben sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet 3.000,00.