Erneute Unterstützung für Margarita T.

Margarita, 14, ist in Folge Sauerstoffmangels während der Geburt schwer behindert. Sie leidet an einer spastischen Cerebralparese (eine Bewegungsstörung aufgrund der frühkindlichen Hirnschädigung) und ist geistig behindert. Aktion Kinderträume hat die Familie bereits im Jahr 2013 beim Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs unterstützt.

Seit der Trennung der Eltern lebt Margarita zusammen mit ihrer allein erziehenden Mutter und ihrer kleinen Schwester Cleo, die glücklicherweise gesund ist. Bei Klinikaufenthalten und in der Reha konnte Margarita den Bewegungstrainer „Innowalk“ testen, ein Hilfsmittel, das assistiv Bewegungen der Beine in sitzender und stehender Position durchführt. Die Bewegung der Beine ist dem physiologischen Gangbild angelehnt. Dadurch werden die Hüft-, Knie- und Sprunggelenke gebeugt und gestreckt. Die Bewegungen übertragen sich auf den gesamten Körper. Da die Ärzte dieses Hilfsmittel für Margarita befürworten, hat die Mutter für sechs Monate einen „Innowalk“ gemietet. Für eine längere Mietdauer oder um ein solches Gerät zu kaufen, fehlen leider die finanziellen Mittel. Da die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt, hat die Mutter erneut um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 5.000,00.