Unterstützung beim Fahrzeugkauf für eine Großfamilie

Maria-Sophie, 17, kam in der 28. Schwangerschaftswoche als Frühchen zur Welt. Aufgrund beidseitiger schwerer Hirnblutungen wurde ihr Gehirn schwer geschädigt. Sie ist geistig schwer behindert und hat eine Tetraparese, demzufolge ist sie auf einen Rollstuhl angewiesen. Sie kann weder selbstständig sitzen, stehen oder laufen und trägt eine Brille.

Ihre Schwester Johanna, 10, kam in der 36. Schwangerschaftswoche mit einem Gewicht von 1550 g gesund zur Welt. Mit eineinhalb Jahren wurde ein aggressiv wachsender Riesenzell- Tumor diagnostiziert, es folgten mehrere Operationen. In ihrer linken Hand ist der Tumor noch vorhanden, das Wachstum jedoch zum Stillstand gekommen.

Samuel, 9 Jahre, ist gesund zur Welt gekommen, leidet aber seit seinem 4. Lebensjahr unter verschiedenen Allergien. Beim Schuleintritt wurde eine Lernschwäche festgestellt. Seither besucht er eine Förderschule.

Raphael, 3, kam in der 34. Schwangerschaftswoche zur Welt. Er hatte von Anfang an Blockaden in der Wirbelsäule, die physiotherapeutisch behandelt wurden, dennoch konnte er nicht laufen. Nachdem er mit Orthesen versorgt wurde, läuft er nun, allerdings noch sehr unsicher. Im März 2014 wurde festgestellt, dass sein Seh- und Hörvermögen eingeschränkt bzw. nicht altersgerecht entwickelt ist. Er trägt eine Brille, eine genetische Untersuchung und ein EEG stehen noch aus.

Alle Kinder wohnen zusammen mit ihren Eltern, die leider auch nicht gesund sind. Die Mutter sitzt nach einem Unfall 2014 mit einem inkompletten Querschnitt im Rollstuhl. Beim Vater wurde gerade Morbus Bechterew diagnostiziert (eine schmerzhafte, chronisch verlaufende rheumatische Erkrankung, die sich vor allem an der Wirbelsäule auswirkt). Die Eltern haben um Hilfe gebeten, da sie dringend ein behindertengerechtes Auto benötigen, ihnen jedoch die finanziellen Mittel fehlen.

Aktion Kinderträume spendet EUR 5.000,00.