Ein VW Caddy für das Kinderhospiz Burgholz in Wuppertal

Das neue Kinder- und Jugendhospiz Burgholz in Wuppertal, das im März 2015 eröffnet wurde, bietet Platz für zehn schwerstkranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien. Es liegt inmitten einer sehr gepflegten schönen Grünanlage auf dem Gelände des ehemaligen städtischen Kinderheims „Zur Kaisereiche“. Schirmherrin der Einrichtung ist die bekannte Schauspielerin Veronica Ferres.

In angenehmer familiärer Atmosphäre erfahren die Kinder und Jugendliche ungeachtet ihrer schweren Erkrankungen und Beeinträchtigungen, oft auch angesichts des nahenden Todes, Momente der Freude und des Glücks. Ihre Eltern finden Entlastung und Unterstützung und die Geschwister können mit Vater und Mutter mal allein etwas unternehmen, während das erkrankte Geschwisterkind betreut wird. Vieles wird zusammen unternommen, es wird gelacht, gespielt, getobt, auch geweint und gemeinsam getrauert.

In Deutschland leben nach Schätzungen etwa 22.600 Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden Erkrankungen Mit der Diagnose werden für die betroffenen Familien alle privaten und beruflichen Lebensplanungen umgeworfen. Sie betreuen ihr Kind über Monate und Jahre, 24 Stunden – rund um die Uhr, häufig bis an die Grenze der körperlichen und seelischen Belastbarkeit. Geschwister, deren Bedürfnisse wegen der Erkrankung des Bruders oder der Schwester oft in den Hintergrund treten, sind häufig damit überfordert. In dieser Situation bietet das Kinderhospiz Beistand für die ganze Familie.

Aktion Kinderträume übergibt dem Kinder- und Jugendhospiz Burgholz einen umgebauten VW Caddy, Wert EUR 24.000,00.