Tobias sieht "seine" Schalker

In der Regel schreiben uns die Hilfe suchenden Familien immer direkt an. Dieses Mal erhielten wir einen Hilferuf aus dem Freundeskreis des kleinen Tobias. Der Junge meistere sein Leben mit einer äußerst bewundernswerten Haltung, so die Nachricht, vor allem wenn man bedenkt, wie es ihm gesundheitlich geht.

Tobias wurde mit einem schweren Herzfehler geboren und direkt nach der Geburt operiert. Später kam ein Ostersarkom hinzu (ein bösartiger Knochentumor). Tobias' Bein wurde teilamputiert, heute trägt er eine Prothese. Als wäre das nicht schon genug, ist der Junge zudem seit geraumer Zeit wegen der sich ständig bildenden Lungen-Metastasen in Behandlung. Trotz dieser enormen Belastung für Körper und Geist ist Tobias auf dem Gymnasium, wo er "ganz nebenbei" großartige Leistungen abliefert.

Damit er seine äußerst belastende Situation wenigstens für ein paar Stunden vergessen kann, geht Tobias regelmäßig - und sofern es sein Zustand zulässt - zu einem Fußballspiel des FC Schalke 04. Sein größter Wunsch, so die Freundin, sei ein Treffen mit "seinen" königsblauen Fußballern.

Diesen Wunsch haben wir sehr gerne in Erfüllung gehen lassen. Wir haben Tobias und seine Eltern zu einem Bundesliga-Heimspiel nach Gelsenkirchen eingeladen. Er wurde den ganzen Tag vom Verein betreut, durfte das Spiel aus dem VIP-Bereich ansehen und zum krönenden Abschluss gab es sogar noch eine Autogrammstunde mit den Spielern.

Wir wünschen Tobias weiterhin die Kraft, mit der er bislang jeden Menschen in seiner Umgebung begeistert und bedanken uns für den freundlichen Hinweis aus dem Freundeskreis, ohne den wir nicht hätten helfen können.