Unterstützung beim Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs für Emma´s Eltern

Emma, 3, kam vermeintlich gesund zur Welt. Doch drei Monate nach ihrer Geburt änderte sich das, sie „verdrehte“ plötzlich ihre Augen. Die Eltern vermuteten einen epileptischen Anfall und brachten sie sofort ins Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. Einigen Monate dann die niederschmetternde Diagnose: Emma hat den sehr seltenen Gendefekt „Deletation 14q12“, über den bis heute nicht viel bekannt ist. Sie kann nicht mehr greifen, nicht selbstständig essen, sich drehen oder irgendwie fortbewegen. Im Februar 2015 folgte eine weitere Diagnose „Frontalhirnatrophie“ (ähnlich wie bei Alzheimer Patienten bildet sich das Gehirn zurück), zu dem Zeitpunkt hatte sie bereits ihr Augenlicht verloren.

Emma lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrer Zwillingsschwester Sophie, die glücklicherweise gesund ist. Die Eltern haben Kontakt aufgenommen, weil sie ihr Auto behindertengerecht umbauen lassen möchten. Da Ihnen die Mittel dafür fehlen, haben sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 1.000,00.

Der Betrag stammt aus der Spendenaktion des 2. Vorsitzenden von Aktion Kinderträume e.V. Herrn Clemens Tönnies anlässlich seines 60. Geburtstages. Er hat seine Familie, Freunde und Geschäftspartner gebeten, auf Geschenke zu verzichten und alle sind der freundlichen Anregung großzügig gefolgt.