Unterstützung beim Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs für Josephine´s Eltern

Josephine, 9, kam per Notkaiserschnitt zur Welt. Noch am selben Abend erfuhren die Eltern, dass sie nicht gesund sein würde. Folge einer Hirnblutung 4. Grades, wodurch das gesamte Großhirn zerstört wurde. Juni 2009 traf die Familie ein neuer Schicksalsschlag. Josephines kleine Schwester Leonie starb mit 14 Monaten am plötzlichen Kindstod. Seit August 2009 lebt Josephine wochentags in einem Wohnheim, an den Wochenenden holen ihre Eltern sie nach Hause.

Dort lebt sie mit ihren Eltern und ihrem kleine Bruder Florian, der glücklicherweise gesund ist. Leider besitzt die Familie kein behindertengerechtes Auto. Weil ihnen für die Anschaffung die finanziellen Mittel fehlen, haben die Eltern Kontakt aufgenommen und um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume beteiligt sich mit EUR 2.500,00.

Der Betrag stammt aus der Spendenaktion des 2. Vorsitzenden von Aktion Kinderträume e.V. Herrn Clemens Tönnies anlässlich seines 60. Geburtstages. Er hat seine Familie, Freunde und Geschäftspartner gebeten, auf Geschenke zu verzichten und alle sind der freundlichen Anregung großzügig gefolgt.