Unterstützung beim Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs für Louis Eltern

Louis, 11, kam in der 27. Schwangerschaftswoche einer Drillingsschwangerschaft als Frühchen zur Welt. Einer seiner Brüder wurde leider tot geboren. Am dritten Lebenstag kam es bei Louis zu einer schweren Hirnblutung dritten Grades, die Folge war ein Hydrocephalus (Wasserkopf), der Shunt versorgt wurde. Heute kann er weder alleine stehen noch laufen, er sitzt im Rollstuhl. Er hat eine Tetraparese rechts und somit eine starke Spastik im rechten Arm bzw. der Hand. Des Weiteren leidet er an Epilepsie, die jedoch medikamentös eingestellt ist. Trotz seiner Behinderung ist er ein sehr glücklicher und fröhlicher Junge. kann so gut wie alles verstehen und mit ja und nein antworten und spricht auch ein paar weitere Wörter.

Louis lebt zusammen mit seinen Eltern und seinem Zwillingsbruder Justin, der glücklicherweise gesund ist. Vor acht Jahren baute die Familie ein behindertengerechtes Haus. Außerdem versuchen sie ihren Sohn optimal zu fördern und haben ihm bereits verschiedene Therapien, wie die Adeli-Therapie oder Delfintherapie ermöglicht. Nun sind sie aber an ihre Grenzen gestoßen. Sie benötigen dringend ein neues behindertengerechtes Auto. Weil ihnen die Anschaffung aus eigenen Mitteln nicht möglich ist, haben sie Kontakt aufgenommen und um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 1.000,00.

Der Betrag stammt aus der Spendenaktion des 2. Vorsitzenden von Aktion Kinderträume e.V. Herrn Clemens Tönnies anlässlich seines 60. Geburtstages. Er hat seine Familie, Freunde und Geschäftspartner gebeten, auf Geschenke zu verzichten und alle sind der freundlichen Anregung großzügig gefolgt.