Behindertengerechtes Fahrzeug für Nils

" . ein Pflegeheim kann die Liebe der Eltern nie ersetzen!"

Dieser Satz steht im Schreiben von Nils' Eltern. Sie bitten darin um Hilfe zur Finanzierung eines behindertengerechten Fahrzeugs für ihren Sohn. Nils wurde zusammen mit seinem Zwillingsbruder Janis im Jahr 2003 geboren. Das Familienglück schien perfekt, bis am zweiten Tag nach der Geburt klar wurde: Nils erlitt während der Schwangerschaft einen Hirninfarkt. Große Teile seins Hirns wurden irreparabel beschädigt. Genau deshalb rieten die Ärzte dazu, Nils einem Pflegeheim zu überlassen, wo er optimal versorgt sei.

Nils kann weder laufen noch sitzen, sprechen, essen oder zur Toilette gehen. Er leidet an einer starken Spastik in den Beinen, Epilepsie, einer Skoliose und einer Schädigung der Hüften. Sollte er darüber hinaus auch noch die meiste Zeit von seiner Familie getrennt sein? Das wollten seine Eltern nicht zulassen. Sie entschieden sich dafür, das eigene Haus behindertengerecht umzubauen.

Es fällt ihnen sichtlich schwer um Hilfe zu bitten, und doch ist die Liebe zu ihrem Sohn stärker: Nils' Eltern baten darum, die Finanzierung eines Spezialfahrzeugs zu unterstützen, da die Kosten die aktuellen Möglichkeiten der Familie übersteigen. Doch Nils benötigt das Fahrzeug, um die Fahrten zu Ärzten und Therapien, aber auch in seinen Kindergarten und zu Freizeitausflügen absolvieren zu können. Aktion Kinderträume ist ebenfalls der Meinung, dass Nils bestens bei seinen Eltern aufgehoben ist und hat die Finanzierung mit EUR 1.000,00 unterstützt.