Alleinerziehende Mutter eines schwerstbehinderten Jungen

Familie T. aus Bielefeld:

Es ist schwer genug, alleinerziehende Mutter zu sein. Die Betreuung ihres an Muskeldystrophie Duchenne erkrankten 8-jährigen Sohnes Marinus zerrt am finanziellen und nervlichen Kostüm der Mutter, die von ALG II lebt. Die ambulante Erziehungshilfe "Familycare" aus Bielefeld setzt sich stark für die Beiden ein und hat Aktion Kinderträume um Mithilfe bei der Finanzierung eines behindertengerechten Autos gebeten.

Marinus besucht eine Förderschule im 2. Schuljahr, und das, obwohl seine Gehfähigkeit bereits stark eingeschränkt ist; er sitzt mittlerweile im Rollstuhl. Zusammen mit Familycare möchten er und seine Mutter erreichen, dass sie an Kindergruppen, Behindertensport oder auch an Selbsthilfegruppen teilnehmen können. Dazu müssen Marinus und seine Mutter unbedingt mobil sein. Die Anschaffung eines behindertengerechten Fahrzeugs ist daher sehr wichtig, aber von der kleinen Familie nicht aus eigener Kraft zu bewältigen. Mit einer Kinderträume-Anleihe können Sie Marinus seinem Traum ein Stück näher bringen.

Ergebnis: Für Marinus und seine Mutter ist das Leben ab sofort ein gute Stück leichter. Bislang war es für die Mutter sehr schwer, ihren Sohn mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch Bielefeld zu bewegen. Das ist jetzt nicht mehr nötig. Mit Hilfe des Spendenbonds konnte ein neuer Kleinbus behindertengerecht ausgestattet werden. Da Marinus ein großer Fan von Arminia Bielefeld ist, versprach Kinderträume-Schirmherrin Margit Tönnies außerdem, ihre guten Beziehungen zum Fußballgeschäft spielen zu lassen, damit der Achtjährige bei einem Topspiel gegen Paderborn mit "seinen Arminen" mit fiebern kann.

Spendenbond der Kreissparkasse Rheda-Wiedenbrück