Erneute Unterstützung für Michelle

Michelle, 9, und ihre Zwillingsschwester Valerie wurden beide in der 35. Schwangerschaftswoche geboren. Nach drei Wochen konnten beide Mädchen vermeintlich gesund entlassen werden. Die erste Zeit verlief völlig normal. Michelle trank lediglich schlechter als ihre Schwester. Doch dann erlitt sie einen Herzstillstand. Michelle wurde wiederbelebt. Im Krankenhaus stellten die Ärzte einen Herzfehler fest und Michelle wurde sofort operiert. Leider blieben durch den Sauerstoffmangel schwere Hirnschäden zurück, eine geistige Behinderung, Lernstörungen, eine Sehstörung, Beeinträchtigung der Motorik (Tetraspastik) und der Sprache. Aktion Kinderträume hat die Familie bereits im Jahr 2014 bei der Anschaffung eines behindertengerechten Autos unterstützt.

Nun hat die Mutter erneut Kontakt aufgenommen, da sie weitere Unterstützung benötigen. Um ihre Tochter weiter zur fördern haben sie mit der Botbath Therapie begonnen. Dies ist ein physiotherapeutisches Therapie-Konzept auf neurophysiologischer Grundlage. Weil die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt, hat die Mutter erneut um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 3.250,00. Der Betrag stammt von einer Spende des "Dinner Rosé".