Kunsttherapie für Shirin

Die kleine Shirin K. und ihr Bruder haben einen Unfall an einem See nur knapp überlebt. Lange Zeit war unklar, ob die Geschwister überleben und ob sie Schäden davontragen. Aber die beiden Kinder hatten großes Glück und haben den Unfall körperlich unbeschadet überstanden.

Allerdings zeigen sich bei Shirin besorgniserregende Folgeerscheinungen: Das Mädchen will nicht mehr allein sein und sie stellt viele Fragen zu dem Geschehnis. Sie leidet unter Schlafstörungen, hat schon beim Einschlafen große Probleme und schreckt oft in der Nacht auf. Darüber hinaus hat sie Konzentrationsschwierigkeiten und zeigt ein ungewöhnliches Interesse für Katastrophen und persönliche Schicksale anderer Menschen. Die Eltern sind in großer Sorge.

Aktion Kinderträume hat Shirin mit einer Spende von EUR 365,00 eine Therapie ermöglicht, um das schreckliche Erlebnis zu verarbeiten.