Ein behindertengerechtes Fahrzeug für Erlynia´s Eltern

Erlynia, 8 Jahre, ist nach einer tragischen Sauerstoffunterversorgung während eines Krankenhausaufenthaltes im Alter von 2 Jahren schwerstmehrfachbehindert. Sie kann sich nicht eigenständig bewegen und auch nicht sprechen. Ihre Sehfähigkeit ist eingeschränkt und sie hat eine Skoliose (Wirbelsäulenverkrümmung). Des Weiteren hat Erlynia ein Tracheostoma. Dies ist eine operativ angelegte Öffnung der Luftröhre. Durch den permanent entstehenden Schleim im Mund- und Rachenraum muss Erlynia in kurzen Zeitabständen abgesaugt werden. Seit zwei Jahren besucht sie eine Förderschule.

Das Mädchen lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrer großen Schwester Marwela, die glücklicherweise gesund ist. Die Eltern haben Kontakt aufgenommen, da das Auto der Familie zu klein für Erlynias Bedürfnisse geworden ist. Ihr speziell angepasster Rollstuhl mit fester Sitzschale passt nicht ins Auto. Somit ist die Familie dringend auf ein neues behindertengerechtes Auto angewiesen, da sonst die Durchführung der notwendigen Therapien und Arztterminen nicht mehr gewährleistet ist. Auch die Teilnahme am öffentlichen Leben wäre dann nicht mehr möglich. Obwohl der Vater in Vollzeit arbeitet und die Mutter in Teilzeit, ist ihnen die Anschaffung eines geeigneten behindertengerechten Fahrzeugs aus eigener Kraft nicht möglich. Aus diesem Grund haben sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume übergibt der Familie einen VW Caddy im Wert von EUR 25.500,00. Davon stammen EUR 2.500,00 von einer Spende der Firma a+g rettig GmbH.

Hier geht's zum Video