Ein VW Caddy für die Eltern von Benjamin und Lara-Collien

Benjamin ist 7 Jahre alt und kam in der 34. Schwangerschaftswoche als Frühchen zur Welt. Leider hatte er während seiner Geburt Hirnblutungen, Sauerstoffmangel und eine Lungenentzündung. Nach 6 Monaten diagnostizierten die Ärzte das West-Syndrom (Epilepsie). Benjamin ist kleinwüchsig und leidet unter einer bilateralen spastischen Cerebralparese (beinbetont). Er kann leider nicht Laufen, kann sich aber durch Krabbeln fortbewegen. Somit ist er auf einen Rollstuhl angewiesen. Seine kleine Halbschwester Lara-Collien, 2, ist leider auch nicht gesund. Bereits mit 3 Monaten fiel den Eltern auf, dass Lara-Collien übermäßig zunahm. Im Dezember 2017 führten die Ärzte einen Gentest durch, bei dem ein Gendefekt (Leptin-Resistenz) festgestellt wurde. Das Hormon Leptin hemmt das Auftreten von Hungergefühlen und spielt eine wichtige Rolle in der Regulierung des Fettstoffwechsels von Menschen.

Benjamin und Lara-Collien leben zusammen mit ihren Eltern. Diese haben Kontakt aufgenommen, da sie dringend ein behindertengerechtes Auto benötigen. Die Familie lebt sehr ländlich, deshalb ist ihnen die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel nur bedingt möglich. Weil den Eltern für die Anschaffung eines geeigneten behindertengerechten Autos die finanziellen Mittel fehlen, haben sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume übergibt der Familie einen umgebauten VW Caddy im Wert von EUR 25.100,00. Der Betrag stammt von einer Spende der Firma HARIBO.

Video