Aktion Kinderträume schenkt Kevins Familie wieder mehr Mobilität

Claudia N., Mutter des neunjährigen Kevin, fühlte sich lange Zeit allein gelassen. Der Vater des schwerstbehinderten Kindes verließ sie und ihren gemeinsamen Sohn kurz nach der Geburt.

Kevin leidet an einer frühkindlichen myoklonischen Enzephalopathie, einer spastischen Tetraparese, tief greifenden Entwicklungsstörungen und einem Anfallsleiden, das täglich bis zu 30 Anfälle hervorruft. Zudem muss er über eine Sonde ernährt werden.

Der Neunjährige befindet sich auf dem körperlichen und geistigen Entwicklungsstand eines etwa sechs bis neun Monate alten Säuglings - er kann weder sitzen noch krabbeln, nicht laufen.

Dann lernte Claudia ihren Lebensgefährten Thomas kennen, der sich seitdem rührend um Kevin kümmert. Beide haben mittlerweile auch ein gemeinsames Kind, den vierjährigen kerngesunden Felix.

Doch nun hat die Familie ein neues Problem: Kevin wächst und wird schwerer und es ist kaum mehr möglich, ihn im vorhandenen Auto mitzunehmen. Somit hat die Familie ihre gemeinsamen Aktivitäten auf das geringste beschränkt. Insbesondere der kleine Felix leidet sehr darunter.

Aktion Kinderträume unterstützt die Familie mit einer Spende von EUR 500,00 für die Anschaffung eines neuen Autos und einem weiteren Beitrag für den behindertengerechten Umbau dieses Fahrzeuges in Höhe von EUR 1.300,00.

Zur Spendenaktion "VEMAG Anlagenbau unterstützt Aktion Kinderträume beim Umbau eines Familienautos"