Aktion Kinderträume schenkt Fabian und seiner Familie mehr Beweglichkeit

Der sieben Jahre alte Fabian kam ohne Kreuz- und Steißbein zur Welt und die bange Frage war, ob und wie er damit leben könne. Die Diagnose lautete dann kaudales Regressionssyndrom, was bedeutet, dass Fabian zahlreiche Skelettfehlbildungen, u.a. Wirbelfehlbildungen und fehlende Hüftbecken hat. Er wird nie laufen können, d.h. sein Leben lang im Rollstuhl sitzen. Insgesamt 18 Operationen musste der kleine Kämpfer schon über sich ergehen lassen. Damit sein Körper in Position gehalten wird, trägt er ständig ein starres Korsett.

Und auch Fabians Vater hat einige Klinikaufenthalte hinter sich. Er bekam beidseitig künstliche Hüftgelenke, was seine berufliche Selbstständigkeit als Landwirt auf längere Sicht in Frage stellen könnte. Angesichts dieser problematischen Zukunftsaussichten ist es für die Familie überhaupt nicht denkbar, ein neues Auto zu kaufen. Der alte Wagen wird aber die nächste TÜV-Untersuchung nicht überstehen und deshalb bat die Familie um Unterstützung.

Aktion Kinderträume beteiligt sich mit EUR 1.000,00 an der Anschaffung eines neuen PKWs, EUR 750,00 davon sind eine Spende der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd, die auf ihrer "Tagesdienst-Weihnachtsfeier" eine Verlosung organisiert hat.

Zur Spendenaktion "Polizeiinspektion Nürnberg-Süd organisiert eine Verlosung für Aktion Kinderträume"