Ein behindertengerechter PKW für Luka

Luka, 9 Jahre alt, ist mehrfach schwerstbehindert. Schon am dritten Lebenstag wurde eine an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit festgestellt. Nachdem er mit einem Jahr immer noch nicht die Bauchlage akzeptierte und weder robbte noch krabbelte, wurde eine Holoprosencephalie (angeborene Gehirnfehlbildung) diagnostiziert. Ebenso eine starke Kurzsichtigkeit und eine Hüftdysplasie (Fehlstellung und Störung der Verknöcherung des Hüftgelenks). Im Alter von zwei Jahren wurde er an beiden Ohren operiert und mit Cochlear- Implantaten versorgt. Heute kann Luka noch immer nicht krabbeln, nicht sitzen oder gehen und auch das Greifen von Gegenständen gelingt ihm nicht. Am wohlsten fühlt er sich, wenn Luka sein Therapierad fährt. Er erkennt mittlerweile einige Buchstaben und Zahlen, aber ihm fehlt das Sprachvermögen. Er verständigt sich durch lautieren und die Nachahmung der Intonation und ist trotz seiner Entwicklungsverzögerungen sehr am Lernen interessiert.

Luka lebt zusammen mit seiner allein erziehenden Mutter. Bereits 2015 hat sie Kontakt aufgenommen und finanzielle Unterstützung bei der Ausbildung eines Rehahundes für Luka.

Nun hat Lukas Mutter erneut um Hilfe bei der Finanzierung eines behindertengerechten PKWs gebeten, da Lukas Teilnahme an der Gesellschaft und Aktivitäten sehr stark eingeschränkt ist durch die ständig defekten Aufzüge an den Bahnhöfen in seiner näheren Umgebung. Auf Grund seines Gewichts gemeinsam mit dem Rollstuhl, ist es seiner Mutter nicht möglich, die Treppenstufen zu den Bahngleisen zu bewältigen. Auch wäre der Transport mit dem Auto für Luka wichtig, da er sehr anfällig für Infekte ist und schnell an Bronchitis erkrankt.

Aktion Kinderträume beteiligt sich mit EUR 3.000,00. Der Betrag stammt aus der Weihnachtsspende 2019 der Tönnies Unternehmensgruppe.