Unterstützung bei einer Familientherapie für Ruslan

Ruslan ist 8 Jahre alt und leidet an frühkindlichem Autismus F84.0G. Er ist oftmals sehr aggressiv, worunter auch seine zehnjährige Schwester sehr zu leiden hat, die deshalb Aufmerksamkeits- und Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten entwickelt hat. Ruslan musste auf Grund seiner Aggressivität für ein halbes Jahr aus der Schule genommen werden, seit August 2019 geht er wieder für 4 Stunden pro Tag in eine Förderschule. Daher keine seine Mutter nicht arbeiten gehen. Ruslans Vater hat die Familie verlassen, da er den Autismus seines Sohnes nicht akzeptieren konnte.

Ruslan geht ein Mal pro Woche zur Reittherapie und zwei Mal wöchentlich zur Ergotherapie. Zudem kommt ein Mal im Monat eine Therapeutin, die ihn 5 Stunden im Alltag begleitet. Erste deutliche Erfolge hat Ruslans Mutter bei ihrem Sohn jedoch erst gesehen, nachdem sie die letzten beiden Jahre mit ihren Kindern in den Sommerferien in Moskau an einer zweiwöchigen Familientherapie teilnahm. Auch in diesem Jahr möchte die Familie in Montenegro an einer fünfwöchigen Therapie teilnehmen. Daher hat Ruslans Mutter Kontakt aufgenommen und um finanzielle Unterstützung gebeten, da die Familie die Behandlung nicht selbst bezahlen kann.

Aktion Kinderträume übernimmt die Kosten in Höhe von EUR 3.680,00. Der Betrag stammt aus der Weihnachtsspende 2019 der Tönnies Unternehmensgruppe.