Unterstützung bei einer ADELI-Intensivtherapie für Leon

Leon ist 2 ½ Jahre alt und kam gesund zur Welt. Im Alter von 14 Monaten bekam er sehr hohes Fieber und verlor plötzlich das Bewusstsein. Die Diagnose im Krankenhaus ergab, dass Leon aus unerklärlichen Gründen eine akute nekrotisierende Enzephalitis erlitten hatte, die im Gehirn zwei Infarkte, Blutungen und Schwellungen auslöste. Durch die schwerwiegenden Schädigungen des Gehirns konnte Leon sich nicht mehr bewegen, weder essen noch trinken und musste all das von neuem lernen. Durch den Hirnschaden hat Leon eine schwere Spastik in Armen und Beinen. Nach 8 Monaten Frührehabilitation konnte Leon schließlich die Klinik verlassen und musste nicht mehr über eine Sonde ernährt werden.

Da Leon immer noch nicht krabbeln, sitzen oder laufen kann, ist eine frühe, intensive Therapie für ihn sehr wichtig, da sich bei Kindern in den ersten Lebensjahren die entscheidenden Vernetzungen des Nervensystems bilden. Um ihm die bestmöglichen Chancen auf eine Rehabilitation bieten zu können, hat Leons Mutter Kontakt aufgenommen und um finanzielle Unterstützung bei einer Intensivtherapie im ADELI Medical Center in der Slowakei gebeten. Hier sollen die Folgen einer Hirnschädigung weitgehend kompensiert und Kinder zu mehr Selbständigkeit befähigt werden.

Aktion Kinderträume übernimmt die Kosten in Höhe von EUR 3.480,00. Der Betrag stammt aus der Weihnachtsspende 2019 der Tönnies Unternehmensgruppe.