Ein behindertengerechtes Fahrzeug für Ben und seine Familie

Ben, 7 Jahre alt, ist aufgrund einer unentdeckten Schwangerschaftsvergiftung in der 27. Woche per Notkaiserschnitt zur Welt gekommen. Er erlitt während der Geburt eine schwere Hirnblutung und leidet dadurch an einer Halbseiten-Spastik mit globaler Entwicklungsverzögerung und Epilepsie. Da Ben ohne Unterstützung bis heute weder stehen noch laufen kann, ist er rund um die Uhr auf fremde Hilfe angewiesen. Am liebsten läuft er mit dem Gehtrainer „Crocodile“, den er überall mit hinnimmt. Nach kurzen Strecken ist er jedoch so erschöpft, dass er seinen Rehabuggy für eine Pause braucht. Außerdem hat Ben seit Kurzem einen Aktivrollstuhl.

Ben lebt gemeinsam mit seinen Eltern. Da der neue Rollstuhl nicht faltbar ist, benötigt die Familie dringend ein behindertengerechtes Fahrzeug mit genügend Platz für Ben und seine Hilfsmittel, um ihn zu seinen wöchentlichen Terminen bei der Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie und Ärzten fahren zu können. Leider ist es den Eltern finanziell nicht möglich, einen behindertengerechten PKW anzuschaffen. Daher haben Sie Kontakt aufgenommen und um Unterstützung bei der Finanzierung eines entsprechenden Fahrzeugs gebeten.

Aktion Kinderträume beteiligt sich mit EUR 2.000,00. Der Betrag stammt aus der Weihnachtsspende 2019 der Tönnies Unternehmensgruppe.