Eine lebensrettende Behandlung für Polina

Bei Polina, 4 Jahre alt, wurde im Februar 2020 nach zahlreichen Untersuchungen ein Neuroblastom in der Nebenniere festgestellt sowie Metastasen in Leber, Knochenmark und Lymphknoten. Die Ärzte sagten, sie seien nicht operabel und Polinas Überlebenschancen durch eine Chemotherapie nur sehr gering. Dennoch geht es ihr mittlerweile schon sehr viel besser und Polina beginnt langsam wieder zu lächeln, essen, toben und Fahrrad fahren.

Polina lebt mit ihren Eltern in der Nähe von Kiew in der Ukraine. Um die Krankheit endgültig zu besiegen, sind eine schwere Operation sowie eine langfristige Therapie nötig, die Polina nur in Deutschland erhalten könnte. Jedoch fehlen der Familie die finanziellen Mittel, um diese selbst bezahlen zu können und Polina bleibt nicht mehr viel Zeit. Daher hat die Familie über einen Spendenaufruf Kontakt aufgenommen und um Unterstützung bei den Behandlungskosten gebeten.

Aktion Kinderträume beteiligt sich mit EUR 3.000,00. Der Betrag stammt aus der Weihnachtsspende 2020 der Tönnies Unternehmensgruppe.