Ein behindertengerechtes Fahrzeug für Atahan

Der 2 ½-jährige Atahan lebt gemeinsam mit seiner alleinerziehenden Mutter. Die zuständigen Neurologen haben ihr beim letzten Besuch mitgeteilt, dass er niemals gesund werden wird und sein Gehirn abbauen und schrumpfen wird, es gibt jedoch bis heute keine eindeutige Diagnose zu seinem Gendefekt. Atahan ist schwerstmehrfach behindert, im Rumpf körperlich hypoton und hat Spastiken in den Extremitäten. Er kann nicht sitzen oder laufen, aber ist dennoch ein sehr lebensfrohes Kind auch wenn er geistig eingeschränkt ist.

Aufgrund der aufwendigen Pflege ohne die Hilfe eines Pflegedienstes kann seine Mutter nur noch in Teilzeit arbeiten. Sie hat viel recherchiert, um Erleichterungen für ihren Sohn und auch für sich selbst zu erhalten. Finanziell ist Atahans Mutter daher nicht in der Lage ein behindertengerechtes Fahrzeug aus eigenen Mitteln anzuschaffen. Daher hat sie Kontakt aufgenommen und um Unterstützung bei der Finanzierung eines behindertengerechten Fahrzeugs mit Rollstuhlrampe gebeten. Da Atahan immer größer und schwerer wird, ist es sehr mühsam, ihn im Kindersitz zu platzieren und seinen schweren Rehabuggy ein- und auszuladen. Selbst die alltäglichen Dinge wie beispielsweise Einkäufe erledigen, gestalten sich momentan als sehr schwierig.

Aktion Kinderträume übernimmt die Anschaffungskosten in Höhe von EUR 27.650,00. Der Betrag stammt aus der Spendenaktion anlässlich der Verabschiedung von Johannes Hüser sowie der Weihnachtsspende 2020 der Tönnies Unternehmensgruppe.