Ein behindertengerechtes Auto für Marius

Marius war bei seiner Geburt ein gesundes und glückliches Kind. Das änderte sich plötzlich im Alter von sechs Monaten, er schrie ununterbrochen vor Schmerzen. Über Wochen und Monate konnten weder Ärzte noch Heilpraktiker eine konkrete Ursache finden. Dann wurde im Krankenhaus eine häufig tödlich verlaufende Stoffwechselerkrankung diagnostiziert. Eine weitere Untersuchung an einem anderen Klinikum widerlegte diese Diagnose, kam aber auch zu dem Ergebnis, dass es sich um eine Krankheit mit tödlichem Verlauf handelt. Nach ärztlicher Empfehlung stimmten die Eltern schließlich der Verabreichung eines Anti-Epileptikums zu, um Marius' Schmerzen zu reduzieren. Von einer Sekunde auf die andere war Marius still und regungslos.

Inzwischen haben die Eltern Kontakt mit dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke aufgenommen, dort konnten sie neue Kraft und Energie tanken. Nun wagen sie es, unter Aufsicht und mit Unterstützung des Kinderhospizes schrittweise das Anti-Epileptikum abzusetzen. Allerdings ist ihr Familienauto nicht entsprechend ausgestattet, um Marius ausreichend gesichert zu transportieren, deshalb haben sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume übergibt einen behindertengerecht ausgestatteten VW Caddy im Wert von EUR 19.980,00.