Eine Fahrkarte für Rafaels Vater

Rafael ist mehrfach schwerstbehindert und benötigt eine umfassende Pflege. Er ist fast blind und leidet unter Epilepsie und befindet sich schon seit längerem in stationärer Behandlung in einem Bielefelder Krankenhaus.

Seine Eltern leben getrennt, der Vater ist, um nah bei seinem pflegebedürftigen Sohn zu sein, mittlerweile nach Bielefeld umgezogen. Da er keinen Führerschein besitzt, hat er um eine Spende in Form einer Netzfahrkarte für die Bielefelder Verkehrsbetriebe gebeten, damit er Rafael regelmäßig im Krankenhaus besuchen kann.

Aktion Kinderträume übernimmt für Rafaels Vater die kompletten Fahrtkosten während des Krankenhausaufenthaltes seines Sohnes.

Im Dezember 2011 erhielt Rafaels Vater einige Haushaltsartikel für den täglichen Gebrauch um seine neubezogene Wohnung auszustatten: Eine Mikrowelle, Küchenwaage, Bettwäsche und Handtücher usw. im Wert von 565,77 EURO. Aktion Kinderträume dankt den Spendern der Weihnachtsspendenaktion 2011 des Westfalenblattes herzlich.