Ein WM-Trikot für die herzkranke Misato

Die 14-jährige Misato T. aus Japan erlitt vor zwei Jahren einen schweren Herzinfarkt, bei dem Teile des Herzmuskels ihre Funktion verloren haben. Seit gut einem Jahr wartet sie nun in einer Herzklinik in Nordrhein-Westfalen auf eine Transplantation. Tausende Kilometer von Zuhause und von ihren Verwandten und Freunden entfernt.

Ohne ein Spenderherz sind die Überlebenschancen für Misato sehr gering. In Japan waren Transplantationen bisher jedoch nicht erlaubt. Deshalb wurde in ihrem Heimatland eine große Spendenaktion gestartet, die die Reise und den Aufenthalt in Deutschland möglich macht. Misatos Vater hat sie begleitet und arbeitet per Computer weiter in seinem Beruf. Die Mutter des Mädchens ist bereits vor Jahren verstorben, ihre Schwester lebt bei der Großmutter.

Durch den behandelnden Arzt hat Aktion Kinderträume von Misato erfahren und auch davon, dass sie ein großer Fußballfan ist. Im Rahmen der Frauen-Fußball-WM gelang es Schirmherrin des Vereins, Margit Tönnies, unmittelbar nach dem großartigen Sieg der japanischen Mannschaft ein Originaltrikot von allen Spielerinnen signieren zu lassen.

Am 21. Juli konnte Misato in ihrem Krankenzimmer das Trikot in Empfang nehmen. "Ihre strahlenden Augen zu sehen und ihre große Freude zu erleben" hat auch uns glücklich gemacht und ist uns zugleich Ansporn für die weitere Arbeit unseres Vereins Aktion Kinderträume e.V.