Mit einem Auto kann auch der schwerstkranke Laurin mal ins Grüne

Laurin kam im August 2007 nach einem Geburtsstillstand durch einen Notkaiserschnitt zur Welt. Mit vier Monaten erlitt er den ersten Krampfanfall und damit begann eine endlose Reise durch Krankenhäuser, zu Spezialisten, in Epilepsiezentren usw. Im Juli 2009 dann eine erste Hirn-OP, die jedoch anstatt der erhofften Besserung zu einer erheblichen Verschlechterung führte. Laurin krampfte noch häufiger und die Anfälle brachten ihn immer wieder in einen lebensbedrohlichen Zustand. 2010 wurden in einer weiteren OP große Teile von Laurins rechter Hirnhälfte entfernt.

Nach anfänglichem Rückgang liegt seine Anfallsfrequenz derzeit wieder bei 10-15 pro Tag. Er kann nicht mehr schlucken und muss über eine Sonde ernährt werden. Er kann nicht sitzen, sich nicht drehen, hat keine Kopfkontrolle und er ist blind. Aber er hört gut und er liebt klassische Musik. Seine Mutter schreibt: "Laurin ist ein toller Junge, der uns zeigt, worauf es ankommt."

Sein Vater verließ die Familie, als er von Laurins Berhinderung erfuhr. Seither meistert seine Mutter das Leben mit ihm und seinen beiden älteren Schwestern allein. Da Laurin rund um die Uhr überwacht werden muss, ist sie nicht berufstätig und bezieht ALG2. An ein Auto war bisher überhaupt nicht zu denken.

Einkaufen, zum Arzt oder ins Krankenhaus fahren, mit Rehbuggy, Absauger, Sauerstoff und der Notfalltasche immer eine Strapaze. Einfach mal mit den Kindern ins Grüne, das fiel weg, eine zu große Tortur. Von einem befreundeten Pfarrer wurde Laurins Mutter auf Aktion Kinderträume aufmerksam und hat um Unterstützung für den Erwerb eines Fahrzeuges gebeten.

Aktion Kinderträume spendet den Kaufpreis für einen Gebrauchtwagen in Höhe von EUR 9.650,00 und den behindertengerechten Umbau des Fahrzeuges.

Die gesamte Summe stammt aus der Spendenaktion von Burkhard Schlüter aus Rheda-Wiedenbrück. Corinna Schlüter, seine Ehefrau und Mutter ihrer gemeinsamen Tochter starb am 30. Mai 2011 an den Folgen einer EHEC-Infektion. Die Familie hat anlässlich ihrer Beisetzung anstelle zugedachter Blumen und Kränze um eine Spende zugunsten von Aktion Kinderträume gebeten.

Aktion Kinderträume bedankt sich auch im Namen von Laurin und seiner Familie ganz herzlich bei allen Verwandten, Bekannten und Freunden von Corinna Schlüter.