Ein Rollstuhl für Karina aus Tschetschenien

2007 wurde bei der heute elfjährigen Karina M. aus Tschetschenien eine Krebserkrankung festgestellt, die eine sofortige OP notwendig machte. Ein Geschwür und Metastasen konnten entfernt werden, Karina schien geheilt. Doch drei Jahre später wurden erneut Metastasen gefunden. Lange musste die Familie nach einer Klinik suchen, die das Mädchen aufnehmen und behandeln konnte. Anfang dieses Jahres flogen sie nach Israel, dort wurde Karina operiert. Das Geschwür im Rückenbereich konnte entfernt werden, jedoch wurde die Wirbelsäule bei diesem Eingriff so schwer verletzt, dass Karina nicht mehr laufen kann. Ein großer Wunsch war seither ein eigener Rollstuhl.

Nach einem Aufenthalt in der Uniklinik in Greifswald ist sie inzwischen in ihre Heimat zurückgekehrt, mit einem eigenen Rollstuhl aus 2. Hand. Aktion Kinderträume hat die Anschaffungskosten von EUR 150,00 gespendet.