Ein behindertengerechtes Auto für Familie G.

Bei der kleinen Finja G. diagnostizierten die Ärzte im Alter von sechs Monaten die Stoffwechselerkrankung Morbus Krabbe und räumten ihr seinerzeit eine Lebenserwartung von ungefähr zwei Jahren ein. Mittlerweile ist sie sieben Jahre alt und muss täglich zahlreiche Medikamente gegen Krampfanfälle und Unruhe einnehmen.

Kurz nach der Diagnose war ihre Mutter erneut schwanger. Nachdem derselbe Gendefekt wie bei Finja festgestellt wurde, entschieden sich die Eltern in der 16. Woche für einen Schwangerschaftsabbruch und da sie sich sehnlichst ein zweites Kind wünschten, für eine Adoption. Sohn Lasse ist mittlerweile ist vier Jahre alt und glücklicherweise kerngesund.

Um sich ein wenig von den Anstrengungen des Alltags, die Finjas schwere Krankheit mit sich bringen, ein wenig zu erholen, die Nächte durchzuschlafen und gemeinsam Dinge zu unternehmen, die normalerweise nicht möglich sind, verbringt die Familie regelmäßig einige Tage Urlaub in einem Kinderhospiz. Die Anreise ist jedoch jedes Mal eine große Herausforderung, denn obwohl die Koffer bereits vorab per Post in das Kinderhospiz geschickt werden, finden die notwendigen Hilfsmittel, das Absauggerät usw. kaum mehr Platz im alten Auto der Familie.

Aktion Kinderträume möchte Familie G. die Mobilität erleichtern und finanziert mit einer Spende von EUR 21.351,10 ein neues, behindertengerechtes Auto.