Ein Therapiegerät für Antonia

Die mittlerweile fünfjährige Antonia K. kam neuneinhalb Wochen zu früh auf die Welt, mit einem schweren Hirnschadens und einer Spastik. Sie kann weder krabbeln, sitzen noch laufen. Kognitiv hat sie sich sehr gut entwickelt, kann aber viele Dinge aufgrund ihrer Spastik nicht.

Anfang des Jahres durfte sie in der Kinderklinik einen speziellen Bewegungstrainer testen. Das Therapiegerät "Innowalk" ermöglicht es, den Rumpf zu stabilisieren. Eine regelmäßige Anwendung könnte dazu führen, dass Antonia ihre Arme besser bewegen kann und möglicherweise sogar lernt, selbstständig zu essen und zu trinken. Die Fachleute der Kinderklinik sehen den Bewegungstrainer als eine große Chance.

Allerdings übernimmt die Krankenkasse die Kosten nicht. Durch die hohen monatlichen Auslagen für Antonias verschiedene Therapien, die Osteopathie, eine Reittherapie, die Physiotherapie, eine spezielle Logopädie plus der Fahrt- und teilweise auch Übernachtungskosten, kann die Familie die Anschaffung nicht finanzieren. Der Vater ist Alleinverdiener, die Mutter nicht berufstätig, da sie die Tochter pflegt und betreut.

Aktion Kinderträume möchte der Familie den Herzenswunsch erfüllen und unterstützt sie bei der Anschaffung des Therapiegerätes mit einer Spende von EUR 2.500,00.