Familie D. bekommt ein rollstuhlgerechtes Fahrzeug

Als Luisa 2005 geboren wurde, erfuhren die Eltern sehr bald, dass ihre Tochter wie sie gehörlos ist. Es sollte jedoch noch schlimmer kommen: Luisa war von Beginn an schläfrig, bewegungsunwillig und aufrecht Sitzen wollte sie auch nicht. Zum Essen musste sie regelmäßig geweckt werden. Dann kam eine starke Bronchitis mit Atemnot hinzu.

Viele Bemühungen, die Ärzte zu einer umfassenden Untersuchung zu bewegen, schlugen fehl. Die Komplikationen nahmen aber immer mehr zu. Die Eltern wechselten mehrmals den Kinderarzt. Erst im Alter von zwei Jahren wurde Luisa auf das RETT-Syndrom untersucht; leider mit positivem Ergebnis.

Heute ist Luisa sechs Jahre alt, sitzt im Rollstuhl und erhält ihre Nahrung und Medikamente über eine Magensonde. Immer wieder, auch nachts muss sie beatmet werden. Außerdem erleidet sie häufig epileptische Anfälle. Um mobiler zu sein und gemeinsame Termine besser wahrnehmen zu können, wünscht sich die Familie ein Fahrzeug mit einer Rollstuhlrampe.

Aktion Kinderträume hat der Familie ein behindertengerechtes Fahrzeug in Höhe von 24.710,83 EUR finanziert und im Rahmen einer großen Auto-Übergabe überreicht. Insgesamt haben Anfang Dezember zehn Familien Autos im Gesamtwert von 210.00,00 EUR erhalten.