Ein Außen-Lift für Martin W.

Martin wurde 2001 geboren. Er leidet unter der seltenen neurologischen Erkrankung AHC (Alternating hemiplegie of childhood) und einer schweren Epilepsie. In Deutschland gibt es nur 26 betroffene Kinder. Die Krankheit beinhaltet einen fortschreitenden Verlauf und bisher wurde noch kein wirksames Medikament gefunden. Martin ist geistig und körperlich schwer behindert. Nach hartem, langem Training kann er jedoch mittlerweile mit Unterstützung einige Schritte laufen.

Mehrmals täglich bekommt er halbseitige oder ganzkörperliche schlaffe Lähmungen, die Minuten bis zu mehreren Stunden anhalten. Er kann dann nicht mehr schlucken und manchmal ist auch seine Atmung betroffen. Er kämpft aber tapfer und ist ein fröhliches Kind.

Für seine Eltern wird es immer anstrengender, ihn in sein Zimmer im Obergeschoss zu tragen. Es wird dringend ein Außen-Lift benötigt, der das Außengelände, Hochparterre und Obergeschoss miteinander verbindet. Die erheblichen Kosten für einen Lift-Umbau kann die Familie allein nicht aufbringen.

Aktion Kinderträume unterstützt die Familie mit 1.500 EUR für den Anbau eines Liftes. Der Betrag wurde durch die Spende der Firma Reller Automobile GmbH aus Paderborn ermöglicht. Wir danken allen herzlich! Die Firma Reller wurde durch die Spendenaktion über Weihnachten 2011 des Westfalenblattes auf Aktion Kinderträume aufmerksam.