Ein Gehtrainer und Rehabuggy für Noah N.

Noah, 4, leidet an dem sehr seltenen „Smith-Lemli-Opitz-Syndrom“, einer unheilbaren angeborenen Stoffwechselkrankheit. Er kann weder sprechen, laufen noch selbstständig sitzen.

Die Familie wünscht sich für ihn einen „Gehtrainer“. Damit könnte er sich etwas fortbewegen und auch deutlich besser sitzen. Da sie aufgrund der Erkrankung von Noah nur selten die Wohnung verlassen können, wünschen sich seine Eltern außerdem für gelegentliche Spaziergänge oder kleine Ausflüge einen „Rehabuggy“, der auch als Fahrradanhänger genutzt werden kann. Damit könnten alle gemeinsam auch mal Radtouren machen oder Freunde und Verwandte in der näheren Umgebung besuchen.

Da die Anschaffung eines „Gehtrainers“ und eines „Rehabuggys“ der Familie finanziell aber leider nicht möglich ist, haben sie um Hilfe gebeten.

Aktion Kinderträume trägt die Anschaffungskosten von insgesamt EUR 6.007,05.

Gespendet wurde dieser Betrag vom Rotary Club im Oberbergischen Land, der 2011 eine weihnachtliche Spendenaktion zugunsten des Vereins organisiert hat.

Aktion Kinderträume bedankt sich, auch im Namen von Noah und seiner Familie, ganz herzlich bei allen Verantwortlichen und Clubmitgliedern.