Ein Auto für die Mutter von Leon-Julian C.

Im September 2011 erlitt der siebenjährige Leon-Julian bei einem Unfall schwerste Verbrennungen, 28% seiner Haut waren betroffen und er wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Zuvor wurde er noch am Unfallort in ein künstliches Koma versetzt. Seine Mutter wich Tag und Nacht nicht von seiner Seite. Im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt verbrachte Leon-Julian sechs Wochen in einer Reha, um dort wieder laufen, essen, sprechen etc. zu lernen.

Leon-Julian hat zwei Geschwister. Sein Bruder Niclas leidet an ADHS und seine Schwester hat nach dem Unfall von Leon-Julian eine Essstörung entwickelt.

Mehrmals in der Woche muss der Siebenjährige zur Narbenbehandlung, zur Ergotherapie, zum Psychologen, zur Akupunktur und zum therapeutischen Voltigieren. Da der Vater Alleinverdiener und auf sein Auto angewiesen ist, benötigt die Mutter dringend ein eigenes Fahrzeug, um Leon-Julian zu den zahlreichen Arzt- und Therapieterminen fahren zu können. Leider ist die Anschaffung eines Autos der Familie allein nicht möglich. Daher haben sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 500,00 für die Anschaffung eines Fahrzeuges.