Ein Multifunktionsbuggy für Nico

Nico, heute 12, wurde in der 25. Schwangerschaftswoche geboren und ist infolge einer schweren Hirnblutung während der Geburt schwerbehindert. Er kann kaum sprechen, nicht laufen und bedarf einer ständigen Pflege und Aufmerksamkeit. Viele Male musste er schon operiert werden, u.a. dreimal an der Hüfte und weil er es nicht schafft, ausreichend zu trinken, wurde ihm eine Magensonde gelegt.

Die Eltern kümmern sich rund um die Uhr um ihren Sohn, sie fördern ihn mit allen Möglichkeiten, aber viele Therapien waren teuer doch erfolglos. Der große Durchbruch kam mit einer Delphintherapie, seither spricht er ein paar Worte, versteht vieles und hilft selbst beim An- und Ausziehen. Er kann an der Hand gehalten kurze Zeit stehen und im Stehtrainer sogar länger.

Nico ist gern draußen und genießt Ausflüge ins Freie. Die Eltern wünschen sich neben seinem Rollstuhl ein zweites Hilfsmittel, um mit ihm gemeinsam öfter etwas unternehmen zu können. Bei ihrer Suche sind sie auf die Firma BoGeTec gestoßen, die einen Reha-Buggy anbietet, der auch als Fahrradanhänger genutzt werden kann.

Nachdem die Eltern gerade ein behindertengerechtes Autos angeschafft haben, sind ihre Mittel leider erschöpft und deshalb haben sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume übernimmt die kompletten Anschaffungskosten für einen Reha-Buggy Kangoo Outdoor Set im Wert von 4.516 Euro. Davon stammen 1.200 Euro aus einer Geburtstagsspende der Eheleute Ulrich und Gitta Kohlstädt, 240 Euro aus einer EM-Tippgemeinschaft von Wilhelm und Felicitas von Haller und 240 Euro aus einer EM- Tippgesmeinschaft von Horst und Monika Siewecke.