Tiergeschützte Therapie für Thierno

Thierno ist 4 Jahre alt und lebt seit 2 1/2 Jahren mit seiner Mutter in Deutschland. Er leidet seit seiner Geburt unter einer schweren globalen Entwicklungsstörung mit multifokaler Epilepsie, Cerebraparese (angeborene Kinderlähmung), progredienter Groß- und Kleinhirnatrophie und einer cerebralen Sehschädigung. Trotz seiner schweren Behinderung ist er ein freundliches Kind. Inzwischen besucht er auch einen integrativen Kindergarten.

Regelmäßig erhält er eine Physiotherapie und Sehfrühförderung. Eine weitere Möglichkeit wäre eine tiergeschützte Therapie. Im Verlauf einer Schnupperstunde zeigte sich, dass er sich entspannte und lächelte. Seine Finger wurden bei der Berührung des Fells aktiv, er richtete sich im Sitz mit Unterstützung auf und konnte seine Aufmerksamkeit länger als gewöhnlich halten. Da die alleinerziehende Mutter die Therapie ohne Unterstützung nicht finanzieren kann, hat eine Pädagogin der Förderschule um Hilfe gebeten.

Aktion Kinderträume übernimmt die Kosten der Therapie inkl. Hin- und Rückfahrt in Höhe von EUR 500,00.