Unterstützung beim Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs für die Eltern von zwei Kindern mit Behinderung

Lilly heute 8, kam gesund zur Welt, erkrankte aber im August 2006 sehr schwer. Zunächst sah es nach einer Magen-Darmerkrankung aus, doch ihr Zustand verschlechterte sich so sehr, dass die Eltern sie ins Krankenhaus brachten. Dort vermutete man eine Hirnhautentzündung und noch am selben Tag wurde eine Hirnwasserpunktion durchgeführt. Leider kam es dabei zu einem Herzstillstand. Es bereitete große Mühe sie wiederzubeleben und gelang erst nach 15 Minuten. Bei der anschließenden Untersuchung stellten die Ärzte fest, dass ihr Herz sehr stark angegriffen war. Am folgenden Tag wurde sie per Rettungshubschrauber in eine Herzklinik verlegt. Anfangs war nicht sicher, ob sie die nächsten Tage überstehen würde. Doch nach zwei Wochen Intensivstation hatte sich ihr Zustand verbessert und sie konnte in die Kinderklinik verlegt werden. Drei Monate lag sie im Wachkoma und kam anschließend in eine Rehaklinik. Dort mache sie gute Fortschritte und durfte kurz vor Weihnachten nach Hause. Leider hat der Herzstillstand bleibende Schäden hinterlassen.

2008 wurde Lilly´s kleiner Bruder Jack wurde geboren. Er war sehr klein, aber sonst gesund. Um Aufschluss über seine Größe zu erhalten, wurde ein Gentest durchgeführt, der ergab, dass er minderwüchsig ist.

Lilly und Jack wohnen zusammen mit ihren Eltern und ihrer großen Schwester, die glücklicherweise gesund ist. Wegen der Beeinträchtigungen ihrer beiden Jüngsten wünschen sich die Eltern dringend ein behindertengerechtes Fahrzeug. Da sie die Anschaffung aus eigener Kraft nicht realisieren können, haben sie um Hilfe gebeten.

Aktion Kinderträume unterstützt die Familie mit EUR 1.500,00.