Ein Auto für den Schulweg

Manchmal fehlt es behinderten Kindern an Dingen, die für den Rest der Welt völlig normal sind. Bei den Zwillingen Markus und Georg war es die Möglichkeit, zur Schule zu fahren. Denn dafür benötigten die beiden ein behindertengerechtes Fahrzeug. Dank der Hanseatischen Bürgerstiftung und vielen Spenden können die beiden seit dem Jahr 2006 nicht nur zur Schule gefahren, sondern auch zum Beispiel mit zum Einkaufen genommen werden.

Kürzlich wurde eine Runderneuerung der Reifen des Wagens fällig. Aktion Kinderträume hat die Kosten in Höhe von EUR 660,00 dafür gerne übernommen.