Ein Senkrechtlift für die kleine Emily

Emily ist 2 Jahre alt und von Geburt an körperlich schwer behindert. Sie leidet unter einer starken Muskelerkrankung (Nemalin-Myopathie) mit der Folge, dass sie rund um die Uhr beatmet werden muss. Wegen ihrer schwachen Muskeln kann sie nicht selbständig essen und wird daher über eine Bauchsonde ernährt. Sitzen, krabbeln, laufen etc. kann sie leider auch nicht, ist aber geistig fit, fröhlich, aufgeweckt und neugierig und möchte überall dabei sein.

Emily lebt zusammen mit ihren Eltern und Großeltern in einem Mehrgenerationenhaus. Aufgrund der Beatmung muss sie ständig überwacht und umsorgt werden. Die Großmutter ist Intensivkinderkrankenschwester und unterstützt die Eltern sehr tatkräftig. Da es immer schwieriger wird, Emily mit dem Beatmungsgerät ins Obergeschoss zu tragen und auch eine Sauerstoffflasche, ein Absauggerät, ein Überwachungsmonitor und eine Notfalltasche in ihrer Nähe sein müssen, haben die Eltern beschlossen, einen Senkrechtlift am Balkon einbauen zu lassen. Weil ihnen die Anschaffung aufgrund der Belastung durch das Haus nicht ohne Unterstützung möglich ist, haben sie um Hilfe gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 2.000,00. Davon stammen EUR 500,00 von der Ladies Night des INTERSPORT WIEN, Rheda-Wiedenbrück.