Ein behindertengerechtes Fahrzeug für die alleinerziehende Mutter einer krebskranken Tochter und eines behinderten Sohnes

Bei Lisa, 12, wurde im Februar 2013 ein multifokales Osteosarkom (Knochentumor) festgestellt. Seither befindet sie sich immer wieder zur stationären Chemotherapie im Krankenhaus. Auch eine erste Operation hat sie bereits hinter sich, eine weitere ist geplant.

Ihr 4-jähriger Bruder Leon kam als Frühchen auf die Welt mit einer schweren Hirnblutung und einem sogenannten Wasserkopf. Ihm wurde ein Shunt gelegt (ein dünner Plastikschlauch, der unter Zwischenschaltung eines Ventils, vom Kopf, unter der Haut, hinter den Ohren und am Hals entlang, die gestaute Gehirnflüssigkeit in eine andere Körperhöhle abführt). Leon kann weder laufen noch sprechen und nimmt nur pürierte Nahrung zu sich. Er besucht einen heilpädagogischen Kindergarten.

Beide Kinder werden von der allein erziehenden Mutter versorgt und gepflegt. Ihr großer Bruder Marvin lebt bei den Großeltern und ist nur am Wochenende bei ihnen, glücklicherweise ist er gesund.

Leider besitzt die Mutter kein Auto. Bisher konnte sie sich manchmal das Fahrzeug ihrer Eltern leihen, das ist jedoch mittlerweile kaputt. Weil sie sich dringend ein behindertengerechtes Fahrzeug wünscht, hat sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume übergibt einen VW Caddy im Wert von EUR 23.100,00. Davon stammen EUR 11.111,00 von einer Spende der Firma Borkowski, anlässlich ihres 50-jährigen Betriebsjubiläums.

Video