Unterstützung beim Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs die Eltern von Ilias B.

Ilias ist 13, er kam mit einem so genannten offener Rücken zur Welt und kann aufgrund dieser inkompletten Querschnittslähmung nur mit Hilfe von Orthesen ein paar Meter laufen. Ansonsten ist er auf einen Rollstuhl angewiesen. Zum Krankheitsbild gehören auch eine komplette Blasen- und Darminkontinenz und ein ventilversorgter Hydrocephalus (Wasserkopf).

Ilias lebt zusammen mit seinen Eltern und seinen beiden jüngeren Geschwistern, die glücklicherweise gesund sind. Nach fünf Jahren auf einer Förderschule für Körperbehinderte, hat er den Übergang auf eine Regelschule geschafft. Mittlerweile besucht er die 7. Klasse und ist gut integriert. Für die tägliche Unterstützung steht ihm ein Schulassistent zur Seite. Da kein Transport vorgesehen ist, fährt die Mutter ihn täglich zur Schule und holt ihn auch wieder ab. Leider passt der neue Rollstuhl nicht mehr ins Auto, für jede Fahrt müssen die Reifen abmontiert werden. Hinzu kommt, dass sie ihn kaum mehr ins Auto heben kann. Deshalb wünscht sich die Familie ein behindertengerechtes Auto. Weil sie die Anschaffung aus eigener Kraft nicht finanzieren können, hat die Mutter um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 2.000,00.