Behindertengerechter Fahrzeugumbau für die Eltern von Luca M.

Luca, 15, kam in der 33. Schwangerschaftswoche zur Welt und musste die ersten sieben Wochen im Krankenhaus bleiben. Nach einem Monat wurden Veränderungen im Gehirn festgestellt, die Ärzte konnten aber nichts zu den Auswirkungen sagen. Nachdem Luca zu Hause war, folgten zahlreiche Untersuchungen. Drei Jahre lang wurde er nachts – anfangs auch tagsüber – an einen Heimmonitor angeschlossen, dessen Ergebnisse alle 8-10 Tage ausgewertet wurden. Im März 2013 wurde er operiert, weil seine Füße so schief standen, dass eine Orthesenversorgung nicht mehr möglich war. Seither kann er wieder schmerzfrei Orthesen tragen und sitzen. Er besucht eine Schule für behinderte Kinder mit dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung und sitzt im Rollstuhl.

Luca lebt zusammen mit seinen Eltern und wird von seiner Mutter gepflegt. Leider ist das Auto der Familie nicht behindertengerecht. Weil durch den behindertengerechten Umbau des Hauses ihre finanziellen Reserven aufgebraucht sind, ist es den Eltern nicht möglich aus eigener Kraft auch ihr Auto behindertengerecht umbauen lassen. Aus diesem Grund hat die Mutter um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 1.500,00.