Ein behindertengerechtes Auto für die Eltern von Dorothea S.

Dorothea, 7, kam in der 26. Schwangerschaftswoche als Frühchen mit einem Geburtsgewicht von 870 g zur Welt. Nach ihrer Geburt erlitt sie eine schwere Hirnblutung, die Folgen sind ein Hydrocephalus (Wasserkopf) und eine Shuntversorgung. Nach sieben Operationen am Gehirn, einer Hirnhautentzündung und weiteren Komplikationen, verbrachte sie die ersten acht Monate im Krankenhaus. Sie leidet an einer Tetraparese (hypotonische Lähmung des Körpers), kann nicht stehen oder sitzen, ist blind, leidet an Epilepsie, Diabetes, Hormonstörungen, kann nicht sprechen oder verstehen und ist rund um die Uhr pflegebedürftig.

Dorothea lebt zusammen mit ihren Eltern und ihren drei großen Geschwistern, die glücklicherweise alle gesund sind. Die Mutter pflegt sie, der Vater ist der Alleinverdiener der Familie. Durch das im Jahr 2004 gekaufte Eigenheim verfügen die Eltern über keine Ersparnisse, die Anschaffung eines dringend benötigten behindertengerechten Autos ist ihnen leider nicht möglich. Deshalb haben sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 5.000,00.