Ein Rollstuhlrad für Marie A.

Marie, 13 Jahre, wurde mit mehreren Fehlbildungen geboren. Das größte Problem stellte am Anfang die mediale Gaumenspalte und die damit verbundene Ernährungsproblematik dar. Es hat vier Jahre gedauert, die Ernährung in den Griff zu bekommen. Aufgrund ihrer deformierten Speiseröhre wird sie durch eine PEG-Sonde ernährt. Nach langen Krankenhausaufenthalten und mehreren Operationen stellte sich dann die nachhaltig schlimmste Diagnose heraus. Sie leidet an einer Adalinopathie (unheilbare Muskeldystrophie/Muskelschwund) und sitzt seit Mai 2008 im Rollstuhl.

Marie lebt zusammen mit ihrer allein erziehenden Mutter und ihrer großen Schwester Mona. Früher ist sie gerne mit ihrem Therapierad gefahren, das ist aber leider nicht mehr möglich. Aus diesem Grund wünscht sich die Mutter für ihre Tochter ein Rollstuhlfahrrad mit Elektro-Antrieb. Weil sie die Anschaffung ohne Hilfe nicht finanzieren kann, hat sie um Unterstützung gebeten.

Aktion Kinderträume übernimmt die Kosten in Höhe von EUR 8.100,00.