Ein Auto für Goran´s allein erziehende Mutter

Goran, 18, kam gesund zur Welt. Im 10. Lebensjahr änderte sich das, sein Blutdruck stieg oftmals auf über 200 zu 100, die Ursache konnten die Ärzte aber leider nicht feststellen. Dennoch war er ein fröhlicher Junge, der das Gymnasium besuchte. Im September 2013 verspürte er plötzlich einen Riss verbunden mit Schmerzen in der Brust. Er kam in eine Herzklinik und wurde dort notoperiert, seine Aorta (Hauptschlagader) hatte einen Riss bis zur Leiste. Während der siebenstündigen Operation wurde ein Bypass gelegt. Er musste reanimiert werden und wurde ins künstliche Koma versetzt. Nach einigen Tagen stabilisierte sich sein Zustand und er konnte auf die normale Station verlegt werden. Nach erneuten Komplikationen erhielt er drei weitere Bypässe und eine künstliche Herzklappe. Es folgte eine dritte und vierte OP, in der zusätzlich eine Herzprothese eingesetzt wurde und er einen Herzschrittmacher erhielt. Dann stellten die Ärzte zwei Hirninfarkte am Kleinhirn fest, die zu Atembeschwerden und Lähmungserscheinungen an beiden Armen und dem linken Bein führten. Also wurde ein Luftröhrenschnitt durchgeführt. Er lag für weitere vier Wochen im Koma und liegt seither auf der Intensivstation.

Goran lebt zusammen mit seiner allein erziehenden Mutter, die in Vollzeit berufstätig ist. Leider besitzt sie kein Auto und ist auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen, um zur 90 km entfernten Klinik zu gelangen. Dies erfordert jedoch sehr viel Kraft und Anstrengung, deshalb wünscht sie sich ein Auto. Weil sie die Anschaffung ohne Unterstützung nicht finanzieren kann, hat sie um Hilfe gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 1.000,00.