Ein behindertengerechtes Auto für die Eltern von Louis K.

Louis, 10, kam nach einer unkomplizierten Schwangerschaft kerngesund und spontan auf die Welt. Nachdem seine Mutter bemerkte, dass er auffällig atmete, wurde er mit Verdacht auf einen Herzfehler in eine andere Klinik verlegt. Nach einigen Untersuchungen wurde dieser Verdacht glücklicherweise nicht bestätigt, allerdings jedoch verfärbtes Fruchtwasser in der Lunge gefunden und dies gründlich abgesaugt. In der Nacht musste er zweimal reanimiert werden, einmal drei und beim zweiten Mal über 30 Minuten lang. Danach lag er 12 Tage im künstlichen Koma. Heute ist er schwer mehrfach behindert, kann nicht sitzen, laufen, krabbeln, greifen oder sprechen. Seit vier Jahren besucht er eine Schule für Kinder mit körperlichen und geistigen Behinderungen.

Louis lebt zusammen mit seinen Eltern und seiner großen Schwester Aliena, die glücklicherweise gesund ist. Die Eltern haben bereits das Untergeschoss ihres Hauses behindertengerecht umbauen bzw. anbauen lassen und ihm verschiedene Therapien wie Petö, Delphintherapie, Hippotherapie etc. ermöglicht. Die Anschaffung eines behindertengerechten Autos, das sie mittlerweile dringend benötigen, ist ihnen aber ohne Unterstützung nicht mehr möglich. Deshalb hat die Mutter um Hilfe gebeten.

Aktion Kinderträume spendet EUR 1.000,00.