1. Deutsche Zerlege-Meisterschaft

Am 18. September 2004 fand in Rheda-Wiedenbrück die erste Deutsche Zerlege-Meisterschaft statt. Austragungsort war der Zerlegebetrieb der Firma Tönnies. Initiiert und organisiert wurde die Veranstaltung von Wilhelm Leuze (Firma Friedr. Dick) und Clemens Tönnies (Tönnies Unternehmensgruppe) beide Gründer und Vorstandsmitglieder von Verein Aktion Kinderträume e.V.

Sinn und Zweck war das Branchenimage in der Öffentlichkeit zu steigern und mit dem Erlös der Veranstaltung Institutionen und Einrichtungen zur Förderung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher zu unterstützen. 

Live auf einer Tribüne im Wettkampfbereich und im Festzelt auf einer großen Videowand konnten die Besucher die Meisterschaft mitverfolgen. Von den Zuschauern angefeuert und zu immer neuen Höchstleistungen motiviert, blieb der Wettbewerb bis zum Schluss spannend.

Nach dem Finale gegen 17 Uhr fanden die Bekanntgabe der Ergebnisse und Siegerehrung statt. Die Preise wurden überreicht von Clemens Tönnies und Wilhelm Leuze.